Über mich | Lieblingsgefühl Coaching
9
page-template-default,page,page-id-9,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Ich bin Asli und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern im schönen München.

Vor einigen Jahren ging es mir vermutlich wie Dir:

Ich habe Vollzeit gearbeitet, habe meine damals kleinen Kinder versorgt, habe den Haushalt geschmissen und alles musste PERFEKT sein!

Ich hatte mir selbst sehr hohe Ziele gesteckt!

Ich wollte finanziell genauso gut weiter verdienen, wie vor der Geburt meiner Kinder. Ich wollte sehr gut aussehen. Mein Haushalt musste glänzen, denn ich habe mich in Unordnung und Krümeln sehr unwohl gefühlt. Ich hatte damals den Anspruch, dass meine Kinder auch „vom Boden essen können“, wenn ihnen mal was herunterfällt. Ich habe mich viel mit meinen Kindern beschäftigt, um ihnen eine sehr gute Mutter zu sein. Fast Food war für mich selten eine Option, also stand ich auch oft in der Küche und habe nebenher gekocht.

Da kam sehr viel zusammen.

Irgendwie wollte ich Perfektion in allen Lebensbereichen.

Ich habe mir damals immer gesagt: „Komm, stell Dich nicht so an! Das geht schon! Andere Mütter schaffen das doch auch!“ und habe mich immer selbst angetrieben, um alles gut gelaunt unter einen Hut zu bekommen. Unter der Woche ist sehr viel liegen geblieben, also habe ich die unerledigten Sachen ins Wochenende gepackt. Um die Kinder morgens nicht alleine zu lassen, bin ich auch am Wochenende sehr früh aufgestanden. Ich habe nebenbei mit dem Putzen und Wäsche waschen angefangen und zum Teil auch zweimal am Tag gekocht.

An den meisten Tagen bin ich abends sitzend auf der Couch eingeschlafen und am nächsten Morgen ging der Stress von vorne los.

Mir ist es im Traum nicht eingefallen, um Hilfe zu bitten,

denn ich musste aus unerfindlichen Gründen ja alles aus eigener Kraft schaffen.

Immer wieder habe ich mich zwischendrin gefragt, ob das nun alles ist im Leben?

Wo waren der Spaß und die Freude geblieben?

Ich habe keine Kraft mehr gehabt und alles fühlte sich schwer und anstrengend an!

Ich habe überall nur noch zu erledigende Aufgaben und Pflichten gesehen und hatte das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen.

Zusammengefasst:

Ich war nur noch am Funktionieren und wußte nicht mehr, wer ich war.
Ich wollte immer mindestens 5 Sachen gleichzeitig machen und habe jeden Moment versucht, mein Chaos zu kontrollieren.
Ich wollte mehr sein, als meine Aufgaben und Pflichten als berufstätige Mutter!

 

Es musste sich etwas ändern!

Da in meinem Tagesablauf keine Zeit für eine sportliche Aktivität draußen im Fitness Studio vorhanden war, habe ich mich nach Alternativen für Zuhause umgesehen und tolle Yoga-Videos für Anfänger entdeckt. Ich bin morgens 20 Minuten früher aufgestanden und habe mich den tollen Yoga Flows hingegeben und habe es mir endlich erlaubt, mal wieder etwas für mich zu tun.
Nach einer Weile habe ich dann die wundervolle Wirkung der Meditation für mich entdeckt!

Endlich nichts tun und nach Innen schauen. Wahrnehmen, was alles in mir vorgeht, was ich alles empfinde. Mir Zeit für meine Gedanken nehmen.

Ich habe ein sehr ehrliches Gespräch mit meinem Chef geführt und ihm mitgeteilt, dass ich das alles in diesem Tempo nicht mehr stemmen kann und möchte. Ich habe ihn gefragt, ob ich statt 5 Tage die Woche nur noch 4 Tage arbeiten kann. Und er hat JA gesagt und es mir innerhalb von wenigen Wochen ermöglicht, mein Arbeitspensum zu reduzieren! Ich bin heute noch so froh, mir eingestanden zu haben, dass es in dem alten Tempo nicht mehr weitergehen kann.

Nach einigen Wochen der Entschleunigung habe ich endlich wieder mehr Energie empfunden und den Wunsch nach noch mehr Veränderung verspürt!

Ich habe angefangen, mich mit persönlicher Weiterentwicklung zu beschäftigen und wollte das Ganze mit einer systemischen Coachingausbildung vertiefen.
Schon während meiner Schulzeit habee ich mich schon sehr für Psychologie interessiert, warum Menschen so denken und handeln, wie sie es tun, und war dann aber zu faul, nach dem Abitur noch so lange zu studieren. Denn ich wollte endlich Geld verdienen und ins Leben starten. Also habe ich mich damals in meinen jungen Jahren für eine Ausbildung im IT-Bereich entschieden und arbeite seitdem sehr erfolgreich mit Menschen und ihren IT-Bedürfnissen im Dienstleistungsbereich. Meine ausgeprägte Empathie und mein Mitgefühl konnte ich schon immer sehr gut in meine Arbeit mit Menschen einfließen lassen! Doch ich wollte mehr bewirken, als nur IT-Störungen meiner Kollegen zu beheben.

So habe ich dann berufsbegleitend meine Ausbildung zum Mentaltrainer und  systemischen Coach absolviert und durfte so viele wertvolle Erkenntnisse über mich selbst und meine wahrgenommene Welt gewinnen. Ich hätte niemals geglaubt, welche Auswirkungen unsere (unbewussten) Überzeugungen, unsere Denkmuster und unsere Verhaltensstrategien auf uns selbst und unsere Mitmenschen haben.

Heute liebe ich mein Leben! Ich habe mir ein Leben kreiert, das meine Werte und meine Bedürfnisse berücksichtigt. Endlich spüre ich wieder Freiheit, Leichtigkeit und Freude! Ich kann wieder neugierig und wach durch die Welt schreiten, die Wunder, die uns umgeben, wahrnehmen und bestaunen!

Ich musste durch diese harte Zeit durchgehen, um zu verstehen, dass die Begrenzungen und der Stress in meinem Leben meist selbstgemacht waren. Damit mir bewusst wird, dass ich es selbst bin, die mir meine Welt erschafft, was Eigenverantwortung bedeutet und wie viel Kraft mir ein achtsames Leben schenkt. Alles beginnt in MIR!

Ich begleite Dich beim Ändern Deines Lebens!

Raus aus dem Funktionieren und endlich rein in DEIN Lieblingsgefühl!

Alles, was Du im Außen suchst, kannst nur DU Dir geben!
Möchtest Du Anerkennung, Aufmerksamkeit, Liebe? Alles beginnt bei DIR!

Wenn Du Dir all die Gefühle, die Du Dir wünschst, nicht selbst entgegenbringst, wirst Du immer nach weiteren Gelegenheiten der Bestätigungen im Außen suchen. Diese Bestätigungen von anderen halten nicht lange an und schon suchst Du nach neuen Möglichkeiten, um Dich erneut anerkannt, geliebt oder wertvoll zu fühlen. Ein nie enden wollender Marathon… Das ist sehr anstrengend, weil immer ein Gefühl des Mangels in Dir da ist. Du machst Dich abhängig vom Außen!

Alles, was Du brauchst, ist bereits da und IN DIR!

Die Liebe, Anerkennung und Aufmerksamkeit, die Du Dir von anderen wünschst, kannst Du Dir selbst schenken.
Was denkst Du über Dich? Kommen auf Anhieb freundliche Worte oder eher kritische?
Wie gehst Du mit Dir selbst um? Liebevoll oder meist abwertend?

Es ist so verdammt entscheidend, wie Du zu Dir selbst stehst und wie Du Dich selbst siehst!

Komm, wir finden gemeinsam heraus, wie es sich anfühlt, wieder ganz authentisch und Du selbst zu sein!

Endlich wieder Freude und Leichtigkeit erleben und lachen, sich unbeschwert fühlen und den Moment genießen, ohne ständig an die nächsten To Dos zu denken.

Ich begleite Dich gerne auf Deinem Weg zu Deinem wahren Ich mit all Deinen Werten, zu Deinem Lieblingsgefühl, endlich Du selbst zu sein!

Du kannst nie eine andere Person ändern. Du kannst immer nur DICH ändern! Und änderst Du Dich, ändert sich ALLES!

Ich habe dieses Korsett aus Stress und Verpflichtungen abgelegt und konzentriere mich wieder auf das Wesentliche in meinem Leben: meine Familie und ein liebevoller Umgang mit mir selbst. Mir ist wichtig, dass wir alle gesund sind, ein warmes Zuhause, genug zum Essen und Spaß im Leben haben. Ich möchte ein gesundes, glückliches und bewusstes Leben führen! Perfektion adé!

Wenn Du mich noch besser kennenlernen möchtest:

In meinem Dankbarkeits-Podcast teile ich mit Dir meine Momente: Was mir gut gelungen ist oder was nicht so gut gelaufen ist und wofür ich dankbar bin. Mir sind ein starkes Bewusstsein und Achtsamkeit im Alltag sehr wichtig. Dadurch hat sich meine Sichtweise auf das Leben sehr zum Positiven gewandelt: Es ist immer für uns! Mein Leben erkenne ich als ein großes Geschenk an und bin zutiefst dankbar für alle Ereignisse, die mich ins Hier uns Jetzt gebracht haben!

Hör‘ sehr gerne rein und lass Dich inspirieren. Du findest meinen Dankbarkeits-Podcast hier auf meiner Seite unter Blog, auf iTunesSpotify und YouTube.